Was ist dein WARUM hinter deiner Fotografie?

Was treibt dich an in der Fotografie?  Siehst du die Welt mit anderen Augen?

„Mittlerweile möchte ich, dass meine Bilder lokalen und globalen Einfluss nehmen. I möchte Verständnis schaffen und dem Betrachter das Gefühl vermitteln, als ob er bei der Szene dabei ist. Aber eine Sache hat sich für mich nicht verändert und das ist ein Sinn für das Spielen. Fotos machen macht Spaß.“ erklärt Carey Wagner

 

Unsere Referenten der SommerAkademie für Fotografie Ende August in Südtirol sind seit Jahrzehnten als Profifotografen überall auf der Welt unterwegs.

Wir haben Carey Wagner einige Fragen zur Fotografie gestellt.

    1. Was interessiert/fasziniert Dich am meisten an der Fotografie?
    2. Was treibt Dich bei der Fotografie an? (Was lässt Dich Berge versetzen in der Fotografie)
    3. Wie hat Fotografie Deine Welt verändert?
    4. Was war/ ist Dein bestes Bild?
    5. Was hast Du von dieser Aufnahme gelernt?
    6. Wie hat dieses Bild Deine Welt verändert?

 

CAREY WAGNER ist Fotojournalistin in New York und hat Reportagen in der Karibik, Latein Amerika, USA, Asien-Pazifik Region und Asien fotografiert. Sie fotografiert für Medien wie unter anderem The New York Times, Wall Street Journal und Care. Bei der SommerAkadmie für Fotografie gibt sie Workshops zu Reportagefotografie.

 

  1. Was interessiert/fasziniert Dich am meisten an der Fotografie?

Fotografie hat viele interessante Schichten, von technischen bis zu emotionalen. Es sind die Menschen, die die Fotografie für mich so lebendig, dynamisch und faszinierend machen. Sich mit anderen verbinden und hereingelassen zu werden, um Momente ihres Lebens  zu dokumentieren ist etwas ganz besonderes.

 

  1. Was treibt Dich bei der Fotografie an?

Was mich in der Fotografie antreibt hat sich mit der Zeit verändert. Mittlerweile möchte ich, dass meine Bilder lokalen und globalen Einfluss nehmen. I möchte Verständnis schaffen und dem Betrachter das Gefühl vermitteln, als ob er bei der Szene dabei ist. Aber eine Sache hat sich für mich nicht verändert und das ist ein Sinn für das Spielen. Fotos machen macht Spaß. Es ist eine Herausforderung. Es ist gewinnend und bezaubernd. Ich liebe es, die Bilder auf dem Display zu sehen und bin begeistert, neue zu machen. Es ist eine wahre Freude, Fotograf zu sein.

 

Photojournalist Carey Wagner | SommerAkademie

Photo © Klaus Bothe | Carey Wagner | SommerAkademie

 

  1. Wie hat Fotografie Deine Welt verändert?

Fotografie hat mir bislang ein lebenslanges Lernen ermöglicht, durch die Begegnung mit verschiedenen Gemeinschaften auf der ganzen Welt. Da man physisch vor Ort sein muss, um Bilder zu machen, war es mir möglich, besser zu verstehen, wie Frauen Konflikte in Nordost Nigeria überlebt haben oder Syrische Kinder sich an ein neues Leben im Libanon anpassten.

 

Fotografin Carey Wagner bei der SommerAkademie

Photo © John McDermott | Karin Pizzinini und Carey Wagner SommerAkademie

 

  1. Was war/ ist Dein bestes Bild?

Das ist eine schwere Frage, weil es nicht das eine beste Bild gibt. Ich lerne ständig weiter, wie ich mich verbessern kann und versuche zu dokumentieren, wie das Leben heute aussieht. Das hängt natürlich auch immer vom Betrachter ab.

 

  1. Was lernst Du von Aufnahmen?

Jedes Bild lehrt mich, wie ich ein besserer Fotograf sein kann. Vielleicht hätte ich eine halbe Sekunde länger warten können oder einen Millimeter weiter nach links bewegen können. Es gibt mir auch die Zeit, das zu verarbeiten, was ich gesehen habe.

 

  1. Wie hat dieses Bild DeineWelt verändert?

Bilder haben die Möglichkeit, die Welt zu verändern durch die Maßnahmen, die ergriffen werden oder durch das Verständnis und die Empathie, die jemand empfindet, nachdem er die Bilder gesehen hat.

 

Carey Wagner, Fotografin SommerAkademie

Photo © John McDermott | Carey Wagner bei SommerAkademie

 

 

Claudia BroseFragen an Carey Wagner